Comic-Conned

Heute beginnt in München das Comicfest, eine der zentraleren Comicmessen in Deutschland. Ich werde leider nicht das sein. Ebensowenig bei der zeit- und ortsleich stattfindenden Comic Con am Wochenende. Dafür war ich letzte Woche auf der Comic Con in Hannover. Immer noch eine der kleineren und unscheinbareren Messen dieser Art, aber sie macht sich langsam. Ich denke, solange es da Gratistische geht, gehe ich wohl weiter hin.

Letztlich kommt es nur drauf an, die richtigen Erwartungen zu setzen und sich entsprechend vorzubereiten. Man kann natürlich auch die zwei Tage damit verbringen, sich über den Mangel an Comics auf der Comic Con zu beschweren, aber ganz ehrlich, ich kann das langsam nicht mehr hören. Ja, es geht vor Allem um TV-Stars und, anscheinend, YouTuber. Ja, sie heißen Comic Con. Kommt drüber weg!

Wisst Ihr, wer sich am wenigsten über den irreführenden Namen beschweren sollte? Comic-Leute! Seit es Comics auch in ernst gibt, hören wir Klagen über den Namen unserer Kunstform. Es haben sogar immer wieder Leute versucht, neue Namen zu etablieren, von denen zum Glück keiner hängengeblieben ist. Jedenfalls solten wir von allen Leuten es wirklich besser wissen und die Comic-Con-Leute in Ruhe lassen.

 

Share
Tagged , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.