Public Viewing

Comics vs. WM. Für mich keine große Entscheidung.

Übermorgen beginnt in Erlangen der Internationale Comic-Salon, und wie jedes zweite Mal beginnt er ungefähr zu dem Zeitpunkt, wo ich das „Wort“ „Schland“ so richtig nicht mehr hören kann. In einer Woche geht das wahrscheinlich wieder, dann kann ich, wenn es so läuft wie die letzten Male, das Wort „Katze“ nicht mehr hören. Aber dazu ein anderes Mal.

Ich werde beim diesjährigen Comic-Salon gleich zweimal vertreten sein. Wirklich, ich bin da einmal als Max Jähling gelistet und einmal als Max Vähling. Was mir dann irgendwie zu mühsam war zu korrigieren.

Max Jähling wird die meiste Zeit am Stand der Edition PANEL zu finden sein. Aufgepasst: Das ist diesmal nicht der alte Platz, den wir mit Sicherheit sehr vermissen werden, sondern unten im Gewühl bei den Underground-Comics (und genau neben Undergroundcomix). Stand 77. Da werde ich auch regelmäßig signieren.

Max Vähling ist mit Print- und Elektro-Comics, einer Signierstunde (Donnerstag, 14h) und einer Diashow (Samstag, irgendwann nach 14h) bei der Comic Solidarity (Stand 80) vertreten. (Zumindest das große Display vorne wird schon so was wie ein Public Viewing sein.) Mehr über die Aktivitäten der Comic Solidarity findet Ihr in diesem sehr netten Artikel bei Micomics.de.

Mit dabei habe ich natürlich das neue Conny-Van-Ehlsing-Albumin irgendeiner Form – und vielleicht noch eine neue Postkarte.

Noch mehr Einstimmung gefällig? Dann empfehle ich den neuen Podcast von Alexander Lachwitz mit vielen Comic-Tipps, darunter auch ein paar, an denen ein gewisser Vähling oder Jähling irgendwie mitgemacht hat.

Ich hoffe, wir sehen uns da!

Markiert mit , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.