Twitter, Facebook, Google+ – mein soziales Profil

Diese Woche habe ich die Social-Media-Knöpfe auf dieser Seite etwas umsortiert. Unter jedem Beitrag findet Ihr jetzt neben Facebook und Twitter auch den +1-Knopf von Google+. Mehr Möglichkeiten, Dreadful Gate Productions zu unterstützen, findet Ihr (auf den meisten Seiten) in der linken Spalte, wenn Ihr auf den „AddToAny“-Knopf drückt. (Und nicht zu vergessen den Flattr-Knopf, aber darüber habe ich ja schon genug geschrieben.)

Aber ich biete nicht nur Links zu diesen Netzwerken an, ich treibe mich da auch selber rum. Hier also meine Social-Media-„Hangouts“, sortiert nach Bedeutung (absteigend).

(Ich beschränke mich hier auf die Netzwerke, in denen ich auch auf deutsch schreibe. Die rein englischsprachigen habe ich auf der englischen Seite vorgestellt.)

Twitter
Hier bin ich am aktivsten und poste alles, was mir den Tag über so einfällt. Kommentare, Ideenfetzen, sogar gelegentliche 140-Zeichen-Kurzgeschichten, -Essays oder -Rezensionen. Uneditiert, fast in Echtzeit und mit vielen Tippfehlern.

Ihr könnt mir unter dem Namen @dreadfulgate „folgen“. Kleine Warnung: Ich folge nicht zurück. Jedenfalls nicht automatisch. (Vielleicht schreibe ich mal einen Blogbeitrag darüber, wie ich Twitter nutze und was die Twitterer, denen ich folge, haben, das die anderen nicht haben.)

Facebook
Es gibt eine Seite für Dreadful Gate Productions und eine für Conny Van Ehlsing. Die sind vor allem für „offizielle“ Ankündigungen, aber ihr findet meinen eigenen Kanal ziemlich leicht von da. (Was das Annehmen von „Freundschaften“ angeht, bin ich nicht ganz so streng wie bei Twitter, aber ich sollte zumindest schon mal von euch gehört haben. Und besser was Gutes.)

Facebook, so wie ich es benutze, ist zugleich „offiziöser“ und persönlicher als Twitter. Meine Statusupdates sind eine „editiertere“ Form dessen, was ich auf Twitter mache – weniger spontan, dafür mit mehr Links. Andererseits bietet sich Facebook für Diskussionen und Reaktionen auf Updates an, und da mache ich oft und gerne mit.

Google+
Obwohl noch in der Beta-Phase, hat Google+ jetzt schon den Ruf, das bessere Facebook zu sein. Allerdings haben die meisten von uns schon ein Facebook, und auf Dauer kommt’s, denke ich, darauf an, wie es sich von anderen Netzwerken unterscheiden wird. Ich habe für mich noch nicht genau definiert, wie ich es im Vergleich mit Twitter und Facebook benutzen werde. Aber ich habe mich schon mal verewigt – mal sehen, wie sich das entwickelt.

Es heißt, Google+ eignet sich besonders für Diskussionsthreads. Vielleicht benutze ich es, um Ideen auszutesten oder so was. Sobald ich’s selber raushabe, werde ich’s hier ergänzen.

Ich bin auch bei MySpace, ComicSpace (verlinke ich jetzt nicht, weil die Seite in letzter Zeit ziemlich verspamt ist) und Xing, aber da mache ich nicht viel.

Wahrscheinlich ändert sich das jetzt alles allein dadurch, dass ich drüber geschrieben habe. Naja, dann aktualisiere ich halt die Seite hier.

Tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.